German

Atomstaaten sollen Verbot von Nukleartests ratifizieren – Druck wächst

Von Haider Rizvi

New York (IPS) – Die USA und eine kleine Gruppe anderer Atomwaffenstaaten geraten offenbar unter wachsenden Druck, den umfassenden Kernwaffenteststopp-Vertrag (CTBT) zu ratifizieren.

Read more...
 

NAHOST: Atommacht warnt vor Atomwaffen – Israel Heuchelei vorgeworfen

Von Thalif Deen

New York (IPS) – Die UN-Vollversammlung ist zu Ende, die Delegierten sind abgereist. Geblieben ist die Erinnerung an den Auftritt des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, der den Iran eindringlich davor gewarnt hat, das zu tun, was Israel vor Jahren selbst getan hat: Atomwaffen herzustellen.

Read more...
 

Das atomare Wettrüsten zwischen Indien und Pakistan anhalten

Von J. C. Suresh

Toronto (IDN) – Südasiens Erzrivalen Indien und Pakistan liefern sich derzeit das wohl größte nukleare Wettrüsten aller Zeiten. Indien wird nachgesagt, im Besitz von 100 Kernwaffen zu sein, und Pakistans Atomwaffenarsenale sollen mindestens ebenso gut bestückt sein.

Read more...
 

Atomwaffenprogramme zu Lasten der Sozialetats – Kürzung gefordert

Von Haider Rizvi

New Yorki (IPS) – Zur Wiederaufnahme der UN-geführten Abrüstungsgespräche in Genf am 30. Juli haben Kernwaffengegner die Nuklearstaaten zu Kürzungen ihres Atomwaffenetats und zur Verwendung der freigesetzten Gelder für Entwicklungsziele aufgefordert.

Read more...
 

Atomenergiebehörde unterfinanziert – Denkfabrik schlägt Alarm

Von Carey L. Biron

Washington (IPS) – Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA ist laut einer Studie einer kanadischen Denkfabrik "erheblich unterfinanziert". Demnach wirtschaftet die Organisation, die den Vereinten Nationen durch ein Sonderabkommen verbunden ist, mit einem Budget, dessen Deckelung vor 30 Jahren festgelegt wurde.

Read more...
 

Bürgermeister von Nagasaki wirbt für atomwaffenfreie Welt

Von Jamshed Baruah

Berlin, Wien (IDN) – Ich bitte Sie, die Sie menschliche Wesen sind, die Unmenschlichkeit von Atomwaffen zu bedenken." Mit diesen eindringlichen Appell wandte sich Tomihisa Taue, der Bürgermeister der japanischen Stadt Nagasaki und Vizepräsident der Organisation 'Bürgermeister für den Frieden', an die Regierungsvertreter, die unlängst an einem Vorbereitungstreffen für die 2015 geplante internationale Konferenz zur Revision des Atomwaffensperrvertrags (NPT) teilnahmen.

Read more...
 

ASIEN: Die Gefahren der erweiterten nuklearen Abschreckung

Von Neena Bhandari

Sydney (IDN) – Nach dem gescheiterten Raketenstart Nordkoreas führten die verfeindeten Atommächte Indien und Pakistan ihrerseits Raketentests durch. Diese Entwicklung spricht für die These einer neuen Untersuchung, wonach ein tiefes strategisches Misstrauen atomare Abrüstungspläne verhindert.

Read more...
 

Nuklearer Sicherheitsgipfel in Seoul – Nordkoreas Atomstrategie bleibt ungewiss

Von Thalif Deen

New York (IPS) – Inmitten der Unsicherheit über Nordkoreas Atompläne richtet der Nachbar Südkorea in diesem Monat den zweiten Nuklearen Sicherheitsgipfel aus. Mehr als 40 Staats- und Regierungschefs werden am 26. und 27. März in Seoul erwartet. Während Japan noch mit den Folgen der Atomkatastrophe von Fukushima kämpft, will der Gipfel über Richtlinien zur nuklearen Sicherheit und Maßnahmen gegen atomaren Terrorismus beraten.

Read more...
 

Nahost: Fadenscheiniges Bekenntnis Frankreichs zu atomwaffenfreier Region

Von Julio Godoy

Paris (IDN) – Wer sich ans französische Außenministerium wendet, um sich ein Bild von der Position des Landes zur Forderung einer atomwaffenfreien Nahostregion zu machen, wird sicherlich auf Äußerungen der französischen Botschafter vor den Vereinten Nationen in New York und Genf verwiesen. Ebenso erwartet den Anrufer die Zusicherung, dass Paris die weltweite Einhaltung des Atomwaffensperrvertrags (Non Proliferation Treaty - NPT) unterstützt.

Read more...
 

Einsparungen bei den US-Nuklearausgaben möglich

Von Jamshed Baruah

Berlin (IDN) – Der US-Kongressabgeordnete Edward J. Markey hat dem englischen Wort 'sane', zu Deutsch 'gesund' im Sinne von 'vernünftig', mit einer Gesetzesvorlage eine neue Dimension verliehen. Das 'Smarter Approach to Nuclear Expenditures' (SANE) verspricht dem US-amerikanischen Staat Einsparungen in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar allein durch das Ausmustern obsoleter Atomwaffensysteme.

Read more...
 

Lateinamerika Atomwaffenfrei seit 45 Jahren

Von Emilio Godoy

Mexiko-Stadt (IPS) – Lateinamerika und die Karibik wollen den Einsatz von radioaktiven Materialien stärker kontrollieren und anderen Teilen der Welt bei der Einrichtung atomwaffenfreier Zonen helfen. Konkreter Anlass für die Bekanntgabe der Pläne: Am 14. Februar ist das Abkommen von Tlatelolco 45 Jahre alt geworden. Es verbietet der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten, Atomwaffen zu testen, herzustellen, zu beschaffen und einzusetzen.

Read more...
 


Page 3 of 6

Search