German

Anti-Atomwaffen-Bewegung zieht an den Golf

Von Baher Kamal

Manama (IPS) – Nach ihren einwöchigen Aktivitäten in Oslo im Rahmen der Konferenz über die Auswirkungen von Atomwaffen auf die Menschen ist die Bewegung für atomare Abrüstung in die bahrainische Hauptstadt Manama gereist, um für eine atomwaffenfreie Zone Nahost zu werben.

Read more...
 

ICAN-Anti-Atomwaffenbewegung beschließt Massenproteste

Von Ramesh Jaura

Oslo (IDN) – Die Anti-Atomwaffenorganisation ICAN hat auf einem Forum in Oslo mit Unterstützung Norwegens die Weichen für die Entstehung einer globalen Bewegung zur Ächtung von Atomwaffen gestellt. Ausgewählte ICAN-Mitglieder aus Ägypten, Nigeria, Südafrika, Brasilien, Costa Rica, Deutschland und Schweden wurden damit beauftragt, eine breite Öffentlichkeit für ein 'Verbot der Bombe' zu mobilisieren.

Read more...
 

2.000 Nuklearsprengköpfe abschussbereit

Von Jamshed Baruah

Berlin (IDN) – Dem UN-Institut für Abrüstungsforschung zufolge verfügen die USA und Russland auch nach dem Ende des Kalten Krieges vor mehr als 20 Jahren über eine Vielzahl von Kernwaffen, die in Minutenschnelle in Anschlag gebracht werden können.

Read more...
 

SAUDI-ARABIEN: Atomwettrüsten mit Iran unwahrscheinlich

Von Jim Lobe

Washington (IPS) – Ein einflussreicher Think Tank in den USA hat der gängigen Meinung widersprochen, dass die Nachbarstaaten des Iran nach Atomwaffen streben werden, sollte Teheran tatsächlich in den Besitz dieser Massenvernichtungswaffen kommen.

Read more...
 

ICAN plant neue Informationskampagne

Von Jacques Couvas

Istanbul (IPS) – Mit einer neuen Strategie will die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) erreichen, dass sich Bürger und Politiker intensiver als bisher für ein globales Verbot für Kernwaffen einsetzen. Wie Vertreter des Bündnisses auf einer Konferenz in Istanbul mitgeteilt haben, sollen Regierungen und die breite Öffentlichkeit verstärkt über die Folgen einer Kernwaffenexplosion aufgeklärt werden.

Read more...
 

Ausstieg aus dem Atomwaffenprogramm – Lehren aus dem Kapstaat

Von John Fraser

Johannesburg (IPS) – Über das Apartheidregime gibt es nicht viel Gutes zu sagen: Es war rassistisch und hat viele Bürger brutal unterdrückt. Doch kurz vor seinem politischen Ende traf es eine Entscheidung mit weitreichenden positiven Folgen für das Land und den Rest des Kontinents: den Verzicht auf Atomwaffen.

Read more...
 

Immer mehr Staaten gegen Atomtests

Von Jamshed Baruah

Wien  (IDN) – Die Vorbereitungs-kommission der Organisation für ein Umfassendes Atomtestverbot (CTBTO) erwartet im laufenden Jahr neuen Rückenwind für die Bemühungen, dem globalen Abkommen zur Ächtung von Nukleartests zum Durchbruch zu verhelfen.

Read more...
 

Abbau von russischen und US-Atomwaffenarsenalen verlangsamt sich

Von Carey L. Biron

Washington (IPS) – Die USA und Russland haben die Anzahl ihrer Atomwaffen seit der Hoch-Zeit des kalten Krieges zwar massiv gesenkt. Doch hat sich die Reduzierung der Bestände verlangsamt. Dies ist das Ergebnis eines neuen Berichts der Vereinigung der Amerikanischen Wissenschaftler (FAS), denen zufolge beide Staaten zusammengenommen über 90 Prozent der weltweit existenten Kernwaffen verfügen.

Read more...
 

UN-Konferenz über atomwaffenfreie Zone Nahost verschoben

Von Thalif Deen

New York (IPS) – Eine seit Langem ausstehende internationale Konferenz über eine atomwaffenfreie Zone Nahost, die im Dezember in der finnischen Hauptstadt Helsinki geplant war, ist verschoben worden. Beobachter fragen sich nun, ob das Treffen überhaupt noch stattfinden wird.

Read more...
 

Steiniger Weg bis zur Konferenz über atomwaffenfreie Nahostregion

Von Ramesh Jaura

Berlin (IDN) – Ein Mantel des Schweigens umgibt die geplante Konferenz über eine atomwaffen- und massenvernichtungswaffenfreie Zone Nahost. Ursache ist die Mauer des Schweigens, die Israel errichtet hat, und die die Kernwaffengegnerin Sharon Dolev beständig niederzureißen versucht – bisweilen mit Erfolg.

Read more...
 

Atomwaffentestverbot kommt mühsam voran

Von Jamshed Baruah

Wien (IDN) – Seitdem der indische Premierminister Jawaharlal Nehru am 2. April 1954 ein Stillstandsabkommen für Nukleartests gefordert hat, sind dem Umfassenden Atomwaffenteststoppvertrag CTBT 183 der 196 Staaten beigetreten. Die Übereinkunft verbietet das Zünden von Atomwaffen auf und unter der Erde, in der Atmosphäre und unter Wasser.

Read more...
 


Page 2 of 6

Search